Sie sind hier

Fotografie

Fotografie

Tanz und Fotografie

Seit der Entwicklung von hochempfindlichen Filmen und leichten Kameras Mitte des 20. Jahrhunderts kann Tanz auch während der Aufführung fotografiert werden. Oftmals konzentriert sich der Blick der Fotografen jedoch auf die Posen der Tänzerinnen und Tänzer und „friert“ sie ein.

In meiner Beschäftigung mit Tanzfotografie versuche ich oft, das Tanzen an sich, also die Bewegungen der Tänzerinnen und Tänzer zu zeigen, um dem flüchtigen Charakter dieser Kunstform gerecht zu werden - sei es beim Ballett, sei es beim Gesellschafts- oder Turniertanz.

 

Besuchen Sie auch meine Galerien unter www.gruppe97Berlin.de

Galerien
  • Impressionen wie Schwanensee

    „Impressionen wie Schwanensee“ – die Bilder entstanden während mehrerer Aufführungen des Balletts „Schwanensee“ beim Staatsballett Berlin (Einstudierung: Patrice Bart).

  • Milonga veneziana

    Dienstags abends auf dem Campo San Giacomo dell'Orio in Venedig ...

  • Giselle

    "Die Willis sind Bräute, die vor der Hochzeit gestorben sind. Die armen jungen Geschöpfe können nicht im Grabe ruhig liegen, in ihren toten Herzen, in ihren toten Füßen blieb noch jene Tanzlust, die sie im Leben nicht befriedigen konnten, und um Mitternacht steigen sie hervor, versammeln sich truppenweis an den Heerstraßen, und wehe dem jungen Menschen, der ihnen da begegnet! Der muß mit ihnen tanzen, sie umschlingen ihn mit ungezügelter Tobsucht, und er tanzt mit ihnen, ohne Ruh und Rast, bis er tot niederfällt. " (Heinrich Heine) – Die Fotos stammen aus Patrice Barts Einstudierung von "Giselle" beim Staatsballett Berlin.

  • pinkballroom

    Turniertanztraining bei pinkballroom in Berlin

  • Tanz-Schritte

„Schwanensee“ (Ch.: Patrice Bart nach Petipa u. Iwanow), Staatsballett Berlin; Foto © Frank-Rüdiger Berger